Seitenkopf-Partner

Ausbildung und beruflicher Werdegang

1963-1966 Studium der Rechtswissenschaften und der Betriebswirtschaft an den Universitäten Köln, Fribourg/Schweiz und München; Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
1967 Erstes juristisches Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen
1968-1970 Referendariat im OLG-Bezirk München; zugleich Assistent des Leiters der Rechts- und Steuerabteilung der Siemens AG, München
1969 Dr. jur. Universität zu Köln
1970 Zweites juristisches Staatsexamen in Bayern
1970 Zulassung als Rechtsanwalt;
zunächst Tätigkeit in einer steuerrechtlich spezialisierten (RAe Dres. Felix, Heinemann und Partner) und ab 1972 in einer wettbewerbs- und kartellrechtlich orientierten Anwaltspraxis (RAe Deringer, Tessin, Herrmann & Sedemund, heute Freshfields Bruckhaus Deringer)
1971 Fachanwalt für Steuerrecht
1974 Beginn der selbstständigen freiberuflichen Tätigkeit durch Gründung einer Anwaltskanzlei mit ausschließlicher Zulassung beim Oberlandesgericht Köln; Beginn der Spezialisierung auf das Insolvenzrecht durch Mitgliedschaft im Herstatt-Gläubigerbeirat;
anschließend mehrere Jahre insolvenzrechtliche Beratungstätigkeit
1976/77 Gründung der RWS-Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln, spezialisiert auf wirtschaftsrechtliche Fachliteratur (u.a. RWS-Skripte und -Dokumentationen, Kommentare und Handbücher, Zeitschriften, namentlich ZIP, EWiR, ZBB, ZflR, ZVI und ZWeR) und auf die Veranstaltung von Fortbildungsseminaren in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern; heute Mitgesellschafter zu 50 % neben der Verlagsgruppe Dr. Otto Schmidt KG
seit 1978 Beginn aktiver Tätigkeit als Insolvenzverwalter; seitdem nahezu ausschließlich praktische Ausrichtung auf die Unternehmenssanierung und -abwicklung, Betreuung von über 1500 Unternehmensinsolvenzen als Verwalter
1979 Einbringung der Einzelpraxis in die Sozietät Kübler Rogier & Partner, Köln; Geschäftsführender Partner
1980 Gründer, Mitherausgeber und Chefredakteur (bis 1990) der "Zeitschrift für Wirtschaftsrecht - ZIP" (zunächst unter dem Titel "Insolvenzrecht - Zeitschrift für die gesamte Insolvenzpraxis"); seit 1989 alleiniger Geschäftsführender Herausgeber
1981 Mitgründer der Europäischen Insolvenzverwalter-Vereinigung - INSOL Europe; Vizepräsident 1981 bis 1991; Präsident 1992 bis 1994
seit 1986

Mitgründer und Sprecher (bis 1998) des Gravenbrucher Kreises, dem Zusammenschluss der führenden Insolvenzverwalter und Sanierungsexperten Deutschlands; Mitverfasser mehrerer Stellungnahmen des Gravenbrucher Kreises zu den Reformvorschlägen der Kommission für Insolvenzrecht (1986) und zu den Gesetzentwürfen des Bundesministeriums der Justiz (1989/1990) sowie des Alternativentwurfs einer Insolvenzordnung (1993)

Initiator und Mitherausgeber der Schriftenreihe "Beiträge zum Insolvenzrecht" (RWS-Verlag, Köln)

1988-1990 Generalbevollmächtigter und (später) Beiratsvorsitzender eines Automobilzuliefererbetriebes (350 Mitarbeiter) in Solingen; 1990 erfolgreicher Unternehmensverkauf
1990 Beginn der überörtlichen Sozietät, Eröffnung eines Büros in Berlin
1993 Sachverständiger beim Hearing des Deutschen Bundestages zur Insolvenzrechtsreform
1997 Gründer und alleiniger Geschäftsführender Herausgeber der "Zeitschrift für Immobilienrecht - ZflR"
seit 1998 Herausgeber (gemeinsam mit Hanns Prütting und Reinhard Bork) und Mitautor des Großkommentars zur InsO "Kübler/Prütting/Bork"
2000 Fachanwalt für Insolvenzrecht
2002 Umfirmierung in KÜBLER Rechtsanwälte · Insolvenzverwalter · Wirtschaftsprüfer · Steuerberater;
Zusammenschluss mit der Kanzlei BREITENBÜCHER mit Standorten in Erfurt und Heilbronn

 

 

Verwaltertätigkeit bei zahlreichen Gerichten und Mitglied von Gläubigerausschüssen/-beiräten

Inland

Baden-Württemberg:
Aalen

Bayern:
Augsburg, Hof, München, Nürnberg, Regensburg, Traunstein

Berlin:
Berlin-Charlottenburg

Brandenburg:
Cottbus, Frankfurt/O., Neuruppin, Potsdam

Hessen:
Frankfurt/M., Offenbach/M.

Niedersachsen:
Cloppenburg, Braunschweig

Nordrhein-Westfalen:
Aachen, Bergisch Gladbach, Bonn, Essen, Euskirchen, Geilenkirchen, Gelsenkirchen, Gummersbach, Iserlohn, Köln, Mönchengladbach, Neuss, Olpe, Remscheid, Siegen, Wuppertal

Rheinland-Pfalz:
Trier

Saarland:
Saarbrücken

Sachsen:
Chemnitz, Dresden, Leipzig

Sachsen-Anhalt:
Halle

Thüringen:
Erfurt, Gera, Meiningen

 

Ausland

Niederlande:
Venlo (Bestellung als zweiter Verwalter neben holländischem Kollegen)

Österreich (Kärnten):
Bestellung als Hauptinsolvenzverwalter (AG Siegen) einer österreichischen Ges. m.b.H.

Polen:
Bestellung als Hauptinsolvenzverwalter (AG Siegen) einer polnischen Sp.z.o.o.
Tschechische Republik:
Bestellung als Hauptinsolvenzverwalter (AG Wuppertal) einer tschechischen CZ s.r.o.
 
 

Veröffentlichungen/Herausgeberschaften (Auszug)

  • Grenzen der Beeinflussung des Gewinnausweises nach den Bewertungsvorschriften des AktG 1965 (1969)
  • Zeitschrift für Wirtschaftsrecht - ZIP (ab 1980, seit 1989 alleiniger Geschäftsführender Herausgeber)
  • Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht - EWiR (ab 1985, alleiniger Geschäftsführender Herausgeber)
  • Schriftenreihe "Beiträge zum Insolvenzrecht" (1986 ff.; Mitherausgeber)
  • Das Gesamtvollstreckungsrecht in den neuen Bundesländern (2. Aufl.,1992, Herausgeber)
  • Kübler/Prütting/Bork, InsO, Kommentar zur Insolvenzordnung (seit 1998 Mitherausgeber und Mitautor)
  • Bork/Kübler, Insolvenzrecht 2000 (2001, Mitherausgeber)
  • Das neue Insolvenzrecht (2. Aufl., 2000, Herausgeber)
  • HRI - Handbuch Restrukturierung in der Insolvenz (3. Aufl., 2018, Herausgeber und Mitautor)
  • Diverse Zeitschriften- und Festschriftbeiträge

 

Mitgliedschaften/Ehrenämter (Auszug)

Inland

  • Arbeitskreis für Insolvenzwesen Köln
  • Berlin/Brandenburger Arbeitskreis für Insolvenzrecht
  • Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung (DAJV)
  • ARGE Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV)
  • Deutsch-Britische Juristenvereinigung
  • Deutscher Juristentag (DJT)
  • Dresdner Juristische Gesellschaft
  • Gravenbrucher Kreis
  • Kölner Anwaltverein
  • Kölner Juristische Gesellschaft
  • VID - Verband Insolvenzverwalter Deutschlands
  • Wustrauer Arbeitskreis für Insolvenzrecht
 

Ausland

  • INSOL Europe (Ehrenmitglied; Präsident 1992 bis 1994)
  • International Bar Association (IBA)
  • ILN International Lawyers Network
  • Union Internationale des Avocats (UIA)
 

Auszeichnungen

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland (Bundesverdienstkreuz am Bande), 1998

 

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch